Dr. Heil GESUNDHEITSZENTRUM

Viele Krankheiten – wenige UrsacheN

Für unsere Gesundheit spielen zwei Fragen eine grundlegende Rolle: Was nehme ich zu mir? Und: Wie gut kann ich das verdauen? Aber es gibt auch geistliche Krankheitsursachen. Ärger und Streit z.B. sind alles andere als gesund.

Es gibt ein einfaches und sicheres Konzept wie jeder (in jedem Alter) seine Gesundheit grundlegend verbessern kann.
1.) Weniger Schadstoffe zu sich nehmen.
2.) Dafür mehr natürliche und lebenswichtige Vitalstoffe zu sich nehmen. Damit Sie dieses Konzept auch ordentlich und dauerhaft umsetzen können, bieten wir Ihnen unsere Beratung und Begleitung an.

"Mein Arzt hat gesagt...."

Die Schulmedizin verspricht durch immer neue Chemikalien (mit Nebenwirkungen => Schadstoffe) mehr Gesundheit zu bringen. Eine deutliche Verbesserung der Volksgesundheit ist bis heute aber nicht eingetreten - im Gegenteil. Länger zu leben bedeutet für die meisten oft nur länger krank zu sein. Die verabreichten Chemikalien schaden oft nicht nur uns Menschen, sondern auch allen anderen Kreaturen, weil sie zum größten Teil mit dem Urin in die Gewässer gelangen. Welche Krankheiten dadurch neu entstehen weiß heute kein Mensch.

Darmflora, Darmschleimhaut und der aufgelagerte Mukus (Schleim) spielen bei verschiedenen chronischen Erkrankungen eine wichtige Rolle. Eine krankhafte Darmflora produziert giftige Gase und schädliche Säuren. Ist die Darmflora krankhaft verändert und die Schleimproduktion eingeschränkt, können unerwünschte Bakterien, Viren, Giftstoffe oder Allergene bis zur Schleimhaut vordringen. Ist auch die Schleimhaut unzureichend versorgt, können die schädlichen Stoffe in die Schleimhaut und dann in die Blutbahn eindringen. Das hat kaum absehbare Folgen für die Gesundheit. Bei den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen verursacht die natürliche Mikroflora eine Entzündung, weil sie Zugang zur Schleimhaut hat und ungehindert in sie eindringen kann.

Bei folgenden Krankheiten wurde häufig eine gestörte Darmflora vorgefunden:

  • Muskel-, Gelenk-, und Rückenschmerzen
  • Hautkrankheiten wie Akne, Ekzeme, Schuppenflechte u.v.a.
  • Konzentrationsstörungen, chronische Müdigkeit und Erschöpfung
  • Blähungen, Durchfall, Verstopfung, DARMKREBS, Reizdarm, Hämorrhoiden
  • Migräne, chronische Kopfschmerzen
  • Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen und Angstzuständen
  • Nervosität, ADHS, Autismus, Parkinson
  • Ein schwaches Immunsystem mit wiederkehrenden Infekten und Entzündungen.
  • Verschiedene Nahrungsmittelintoleranzen und Allergien (z.B. Zöliakie)
  • Autoimmunerkrankungen wie Rheuma (Rheumatoide Arthritis), die chronische Schilddrüsenentzündung Hashimoto Thyreoiditis, Multiple Sklerose, die Sarkoidose (Lunge, Augen, Bindegewebe), Morbus Bechterew u.v.a.m.
  • Herz- und Gefäßkrankheiten
  • Chronisches Über- oder Untergewicht, Diabetes Typ 1 und 2

angegriffene und durchlässige DarmschleimhautIm Lauf der Jahre entwickeln sich dann ernsthafte Beschwerden. So werden besonders die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa) mit einer krankhaften Darmschleimhaut in Verbindung gebracht. Genauso Allergien, Asthma und Autoimmunerkrankungen. Viele dieser Erkrankungen gelten als unheilbar. Die gestörte Darmschleimhaut und Darmflora aber ist heilbar, so dass sich auch die mit ihm im Zusammenhang stehenden Krankheiten bessern können, sobald sich der Darm wieder regeneriert hat.

Die Untersuchung:

In einem kostenlosen Erstgespräch sprechen wir ihre Beschwerden und die notwendige Labordiagnostik durch. Ein zertifiziertes mikrobiologisches Labor untersucht in wenigen Tagen ihre Stuhlprobe. Die Untersuchung ermittelt die Zusammensetzung der Darmflora, eine mögliche Schädigung der Darmschleimhaut und andere krankhafte Veränderungen. Erfahrene Fachärzte und Mikrobiologen des Partnerlabors geben Ihnen konkrete Therapie-Vorschläge für eine individuelle Darmsanierung.

 

Die Ursachen-Therapie:

In einem Anamnese-Gespräch (49,- €/h) werte ich mit Ihnen die Ergebnisse der mikrobiologischen Untersuchung aus. Nach einer tiefergehenden Untersuchung möglicher Krankheitsursachen, erhalten Sie Empfehlungen für eine Vermeidung von Risikofaktoren und Vorschläge für eine individuelle Therapie.

 

Aufbauend auf gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse über die Ursachen von Erkrankungen und den Heilungserfolgen bei vielen Patienten haben wir für Sie die Dr. Heil-Ursachen-Therapie entwickelt, die Ihnen helfen soll die gefährlichsten Krankheiten gar nicht erst zu bekommen, oder diese, durch die Beseitigung der Ursachen, schnell wieder loszuwerden. Bestandteil unseres Online-Schulungsprogramms ist unsere Ursachen-Datenbank in der wir die wichtigsten Forschungsergebnisse über Ursachen von Krankheiten für Sie verständlich aufbereitet haben.

Bei welchen Beschwerden oder Krankheiten lässt sich die Dr. Heil®-Ursachen-Therapie anwenden?

Da bei der Dr. Heil®-Ursachen-Therapie nicht einzelne Symptome behandelt werden, sondern am Gesamtzustand von Körper, Seele und Geist gearbeitet wird, kann diese Therapie sowohl als Vorsorgemaßnahme, aber auch als begleitende Therapie, neben einer schulmedizinischen Behandlung, angewendet werden. Einschränkungen hinsichtlich des Krankheitsbildes oder des Geschlechts gibt es daher nur wenige. Sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gern!

Ob die Dr. Heil®-Ursachen-Therapie für ihre Beschwerden geeignet ist, klären wir gern in einem kostenlosen Erstgespräch. Vereinbaren Sie dafür bitte einen Termin unter der Rufnummer 03504-61 03 89. Gern erstellen wir auch für Sie einen kostenlose Gesundheits- und Vitalstoff-Check. Sie können ihn auch jetzt selbst in unserem Vital-Shop durchführen.

Über den nachfolgenden Link gelangen direkt zur Dr. Heil®-Ursachen-Therapie:

Zur Dr. Heil-Ursachen-Therapie

 

Erfahren sie hier, wofür die Gesundheitsmarke Dr. Heil® steht.

Der Deutsche Verein für Gesundheits- und Familienhilfe ist ein gemeinnütziger sächsischer Verein, der mit lebenswichtigen Informationen leidenden Menschen helfen will.

 

Das könnte Sie noch interessieren:

Woher kommen Rücken- und Gelenkbeschwerden?

Wie kann ich mich vor Krebs schützen?

 

Startseite | Kontakt | Impressum