Die Beste Behandlung

Wer will nicht die bestmögliche Behandlung für sich oder seine Angehörigen?
Wenn Sie die ernsthafte Absicht haben etwas für ihre Gesundheit zu tun, müssen Sie die 5-10 wichtigsten Gesundheitsbelastungen überprüfen und dauerhaft beseitigen (lassen). Dafür ist ein umfangreiches Hintergrundwissen erforderlich. Leider kann oder will die Schulmedizin bis heute keine einzige der 10 wichtigsten Gesundheitsbelastungen beseitigen!

Könnte es sein, dass unsere Ärzte nur Rädchen in einem großen Getriebe aus Krankenkassen, Apothekern, Pharma-/Medizintechnikkonzernen und Medien sind - die alle an unseren Gesundheitsproblemen gut verdienen?

Wie könnte die beste Behandlung aussehen? Wir denken so:

1.) Die wichtigsten 10 Gesundheitsbelastungen finden und dauerhaft beseitigen.

2.) Mit wirksamen und bewährten Vollwert-Naturheilmitteln die Genesung effektiv vorantreiben.

Wie geht Ursachen-Therapie?


Ein Erfahrungsbericht (von Wolfgang M., Journalist):
Viele chronische Krankheiten brachten mich erst nach langer Zeit der verzweifelten Suche nach Gründen für meine ständigen Beschwerden unter anderem auch auf die Idee, eine baubiologische Wohnungs- und Schlafplatzuntersuchung durchführen zu lassen. Viele Aktivitäten schulmedizinischer, naturheilkundlicher, psychotherapeutischer und auch alternativer Art zeigten nicht den erhofften Erfolg. Ich war und blieb jahrelang mehr oder minder krank. Die Odyssee durch alle möglichen und unmöglichen schulmedizinischen und naturheilkundlichen Instanzen setzte sich fort. Die Krankenversicherung zahlte weiter. Fachärzte bissen sich an mir die Zähne aus. Der Arbeitgeber musste zu oft ohne mich auskommen. Mir ging es schlecht. Lebensqualität, was war das?

Herzanfälle zwangen mich mehrmals in die Intensivstationen der Krankenhäuser. Der Zuckerspiegel wollte nicht besser werden. Allergien und unerträgliches Hautjucken, Schwächeanfälle, kalter Schweiß, Schwindel, Durchblutungsstörungen, Kribbeln in den Gliedmaßen, Kopfschmerzen, Ohrenrauschen, Angst. Immer diese Angst. Zum Schluss Depressionen. Kein klarer Gedanke, keine Lust mehr auf irgendwas, nur noch durchhängen. Es ging nicht mehr ohne Schmerzmittel und Psychopharmaka.

Ernährungsumstellung: statt Pommes nur noch Müsli, statt Cola Kräutertee, statt labberigem Toast kräftiges Vollkornbrot, statt Süßigkeiten einheimisches Obst. Nüsse statt Chips, frisches Gemüse statt Konserven, Sojafleisch statt Schweinehaxe, knackige Salate statt Kuchen und Reformhaus statt Supermarkt. Das war überzeugend. Das schmeckte und tat wirklich gut. Trotzdem, Rückfälle kamen bald, ich blieb krank.

Vielleicht war es der Standort, die Wohnung, sogar mein Bett? Einige Monate später fand ein vom Hausarzt empfohlener so genannter Baubiologe zahlreiche und offensichtlich recht starke elektrische und magnetische Felder in meinem Schlafraum. Ich befolgte die Sanierungsvorschläge des Fachmanns, ließ zusätzlich noch eine magnetisierte Federkernmatratze aus meinem Bett, den knisternd elektrostatisch geladenen Synthetikteppich und die pestizidbehandelten Schurwollbrücken vom Fußboden und den formaldehydausgasenden Billigschrank aus meinem Schlafraum verschwinden und... wurde in den Wochen danach zusehends gesünder! Der erste konkrete Erfolg nach langen Jahren des Leids! Meine Beschwerden verringerten sich schnell. Mir ging es von Tag zu Tag besser. Vier Monate nach den baubiologischen Sanierungen war ich frei von Medikamenten. Schmerzen, Ängste, Depressionen... verschwanden. Ich schlief besser ein, besser durch, kürzer, traumloser und wurde frischer wach. Die Welt fühlte sich wieder gut an. Die behandelnden Ärzte schienen eher verwirrt als erfreut. Das ist nun einige Jahre her, und rückblickend bin ich dankbar, weil jene Veränderungen mit die wichtigsten und aufbauendsten meines Lebens waren.

Problemzone Darm

angegriffene und durchlässige DarmschleimhautDarmflora, Darmschleimhaut und der aufgelagerte Mukus (Schleim) spielen bei verschiedenen chronischen Erkrankungen eine wichtige Rolle. Eine krankhafte Darmflora produziert giftige Gase und schädliche Säuren. Ist die Darmflora krankhaft verändert und die Schleimproduktion eingeschränkt, können unerwünschte Bakterien, Viren, Giftstoffe oder Allergene bis zur Schleimhaut vordringen. Ist auch die Schleimhaut unzureichend versorgt, können die schädlichen Stoffe in die Schleimhaut und dann in die Blutbahn eindringen. Das hat kaum absehbare Folgen für die Gesundheit. Bei den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen verursacht die natürliche Mikroflora eine Entzündung, weil sie Zugang zur Schleimhaut hat und ungehindert in sie eindringen kann.

Bei folgenden Krankheiten wurde häufig eine gestörte Darmflora und Darmschleimhaut vorgefunden:

  • Muskel-, Gelenk-, und Rückenschmerzen
  • Hautkrankheiten wie Akne, Ekzeme, Schuppenflechte u.v.a.
  • Konzentrationsstörungen, chronische Müdigkeit und Erschöpfung
  • Blähungen, Durchfall, Verstopfung, DARMKREBS, Reizdarm, Hämorrhoiden
  • Migräne, chronische Kopfschmerzen
  • Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen und Angstzuständen
  • Nervosität, ADHS, Autismus, Parkinson
  • Ein schwaches Immunsystem mit wiederkehrenden Infekten und Entzündungen.
  • Verschiedene Nahrungsmittelintoleranzen und Allergien (z.B. Zöliakie)
  • Autoimmunerkrankungen wie Rheuma (Rheumatoide Arthritis), die chronische Schilddrüsenentzündung Hashimoto Thyreoiditis, Multiple Sklerose, die Sarkoidose (Lunge, Augen, Bindegewebe), Morbus Bechterew u.v.a.m.
  • Herz- und Gefäßkrankheiten
  • Chronisches Über- oder Untergewicht, Diabetes Typ 1 und 2

Im Lauf der Jahre entwickeln sich dann ernsthafte Beschwerden. So werden besonders die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa) mit einer krankhaften Darmschleimhaut in Verbindung gebracht. Genauso Allergien, Asthma und Autoimmunerkrankungen. Viele dieser Erkrankungen gelten als unheilbar. Die gestörte Darmschleimhaut und Darmflora aber ist oft heilbar, so dass sich auch die mit ihm im Zusammenhang stehenden Krankheiten bessern können, sobald sich der Darm wieder regeneriert hat.

Die Untersuchung:

In einem kostenlosen Erstgespräch sprechen wir ihre Beschwerden und die notwendige Labordiagnostik durch. Ein zertifiziertes mikrobiologisches Labor untersucht in wenigen Tagen ihre Stuhlprobe. Die Untersuchung ermittelt die Zusammensetzung der Darmflora, eine mögliche Schädigung der Darmschleimhaut und andere krankhafte Veränderungen. Erfahrene Fachärzte und Mikrobiologen des Partnerlabors geben Ihnen konkrete Therapie-Vorschläge für eine individuelle Darmsanierung.

 

Die Ursachen-Therapie:

Eine gesunde Verdauung und eine gesunde Ernährung sind nur zwei unverzichtbare Voraussetzungen für Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Aber es gibt noch mehr davon. Die Medizin, auch die Naturmedizin, kann bis heute keine einzige dieser unverzichtbaren Voraussetzungen schaffen!

Ob die Dr. Heil®-Ursachen-Therapie für ihre Beschwerden geeignet ist, klären wir gern in einem kostenlosen Erstgespräch. Vereinbaren Sie dafür bitte einen Termin unter der Rufnummer 03504-61 03 89. Gern erstellen wir auch für Sie einen kostenlose Gesundheits- und Vitalstoff-Check. Sie können ihn auch jetzt selbst in unserem Vital-Shop durchführen.

Über den nachfolgenden Link gelangen direkt zur ONLINE-SCHULUNG der Dr. Heil®-Ursachen-Therapie:

Zur Dr. Heil-Ursachen-Therapie

 

Erfahren sie hier, wofür die Gesundheitsmarke Dr. Heil® steht.

Der Deutsche Verein für Gesundheits- und Familienhilfe ist ein gemeinnütziger sächsischer Verein, der mit lebenswichtigen Informationen leidenden Menschen helfen will.

 

Das könnte Sie noch interessieren:

Woher kommen Rücken- und Gelenkbeschwerden?

Wie kann ich mich vor Krebs schützen?

 

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz