Gelenk- und Rückenbeschwerden 2e Startseite

Gelenk- und Rückenbeschwerden

Stellen Sie sich vor die rote Warnlampe mit dem Ölkännchen in Ihrem Auto blinkt schon seit Monaten. Sie haben schon ein paar mal neues Öl nachgefüllt, aber nach wenigen Tagen blinkt die Lampe wieder. Weil Sie das Geblinke nervt, kleben Sie die Warnlampe mit schwarzen Klebeband zu oder schneiden das Kabel durch. Das ist keine gute Lösung? So gehen heute aber Ärzte vor, wenn Sie z.B. teuflische Gelenkschmerzen quälen. Sven M . (43) geht mit seiner Familie wandern, bis sein rechtes Knie anfängt zu schmerzen. Der Orthopäde lässt das Knie röntgen und mit MRT untersuchen. Er stellt fest, dass die Knorpel, die für eine reibungslose Bewegung sorgen sollen, sich zurückgebildet haben und die Gelenkknochen aufeinander reiben. Durch die Reibung haben sich die Knochen entzündet und verursachen höllische Schmerzen. „Da kann ich nicht viel machen“ meint der Arzt. „Für ein künstliches Kniegelenk sind Sie noch zu jung. Ich verschreibe Ihnen ein Schmerzmittel, das macht die Schmerzen erträglicher.

Arthrose
Arthrose

Jetzt gibt es auch ein neues Verfahren, das nennt sich „Denervation“. Bei diesem Eingriff wird ein Teil der schmerzleitenden Nerven entfernt. Allerdings können geschädigte Knochen, Knorpel und Bänder nicht geheilt werden“ belehrt der Orthopäde sicherheitshalber. Bei anderen Eingriffen werden die Knochen angefräst, bis sie bluten. Dadurch soll der Selbstheilungsprozess angeregt werden. Selbst künstliche Gelenke sind keine Garantie die Gelenkschmerzen loszuwerden. Auch dafür wird die „Denervation“ angeboten. Die Schmerzmittel, die der Orthopäde Sven M. verschrieben hatte, konnten nicht verhindern, dass sich das kranke Kniegelenk weiter abnutzte. Wie bei ihrem Auto, das noch kurze Zeit ohne Öl fährt, können Sie ohne gesunde Knorpel noch eine kurze Zeit laufen, aber irgendwann ist das Knie steif.

Wenn Sie einer der 5.000.000 Arthrose-Patienten in Deutschland sind und ihren Arzt nach der Ursache fragen, wird er möglicherweise wie die Deutsche Arthrose Hilfe e.V. diese Ursachen nennen: 50% Überlastung, 30% unfallbedingt und 20 % angeborene Schwäche oder Fehlform der Gelenke.

Kann das sein?

Wenn die meisten Arthrosen tatsächlich auf Überlastung zurückzuführen wären, dann wäre die logische Vorsorge-Maßnahme Entlastung, das heißt: weniger laufen und noch mehr mit dem Auto fahren. Kann das sein? Die Frage ist doch:
Warum haben sich die Knorpel in den Gelenken zurückgebildet? Und vor allem: was können Sie tun, damit sich der Knorpel wieder neu bildet und auch bleibt? Bei dieser Schulung erfahren Sie, wie Sie ohne Medikamente (mit ihren Risiken und Nebenwirkungen) nicht nur ihre Gelenke wieder fit bekommen, sondern auch wie Sie ihren Blutdruck, Blutzucker und Cholesterinspiegel dauerhaft senken können. Sie lernen, wie sie selbst seelischen Beschwerden, Allergien, Hautproblemen, Migräne, Süchten und sogar Beziehungsproblemen effektiv entgegenwirken können.

 

Fit ins Alter

Wenn Sie mit der Dr. Heil-Ursachen-Therapie die Ursachen ihrer Beschwerden finden und beseitigen, können Sie:

  • jünger aussehen und sich jünger fühlen*
  • mehr Energie haben*
  • Gewicht abnehmen*
  • Ihr Blutcholesterin senken*
  • Herz- und Kreislauferkrankungen verhindern und sogar rückgängig machen*
  • Ihr Risiko von Prostata- Brustkrebs, sowie anderer Krebserkrankungen vermindern*
  • Ihr Sehvermögen bis ins hohe Alter erhalten *
  • Diabetes verhindern und behandeln*
  • Ihre Knochen stark und gesund erhalten*
  • in vielen Fällen chirurgische Eingriffe vermeiden*
  • die Notwendigkeit von pharmazeutischen Arzneimitteln erheblich verringern*
  • Impotenz vermeiden*
  • Schlaganfälle vermeiden*
  • Nierensteinen vorbeugen*
  • Ihr Baby vor Typ I-Diabetes schützen*
  • Verstopfung vermeiden*
  • Ihren Blutdruck senken*
  • Alzheimer vermeiden*
  • Das Risiko von Autoimmunkrankheiten (Multiple Sklerose, Morbus Basedow, Morbus Crohn, etc.) minimieren
  • Arthritis und Arthrose und viele andere seelische oder körperliche Krankheiten besiegen bzw. vermeiden*

(*Zitat Prof. Dr. T. Colin Campbell )

 

 

Zur Dr. Heil-Ursachen-Therapie

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz